Ventildeckeldichtung wechseln

Ein Überblick über die Ventildeckeldichtung wechseln, Infos & Ventildeckeldichtung wechseln Kosten

Inhaltsverzeichnis

Jetzt Anfrage stellen
und die besten Angebote für Ihren Ventildeckeldichtung Wechsel erhalten!

Während es einige Bauteile im Motorraum gibt die einem in den Sinn kommen wenn es um Verschleiß geht, ist die Ventildeckeldichtung hier keiner der offensichtlichen Kandidaten. Jedoch ist auch diese nicht zu unterschätzen und ist auch keine Ungewöhnlichkeit dass diese ihre Dienste nicht mehr ordnungsgemäß erledigt. Sollte der Defekt rechtzeitig erkannt werden, lässt sich das Problem jedoch kostengünstig und ohne weiter Probleme beheben.

Was passiert wenn die Ventildeckeldichtung undicht ist? Sollte die Ventildeckeldichtung undicht sein, kann dies zu einem erhöhtem Ölverbrauch führen und somit sowohl ein Mangel an Öl, als auch leichter Umweltverschmutzung führen. Da dies erhöhte Kosten und einen potenziellen Motorschaden verursachen kann, ist es wichtig hier richtig informiert zu sein und die nötigen Schritte rechtzeitig einzuleiten. Im Folgenden werden die typischen Anzeichen, Ursachen und Aufgaben der Dichtung erläutert. Außerdem erfahren Sie mehr über die Ventildeckeldichtung wechseln Kosten und wie Sie einen Schaden vorbeugen können.

Ventildeckeldichtung

Merkmale einiger unser Partnerwerkstätten:

Über 950 Bewertungen

DEKRA geprüft
Meisterbetrieb der KFZ-Innung
TÜV geprüft
Gütesiegel für Kundenzufriedenheit

Über 950 Bewertungen

4,8 ★★★★★
5 ★★★★★
5 ★★★★★

Aufgaben der Ventildeckeldichtung

Was bedeutet Ventildeckeldichtung? Der Ventildeckel stellt den Abschluss des Zylinderkopf eines Motors dar und enthält Bauteile für die Ventilsteuerung. Innerhalb des Ventildeckels befinden sich Nockenwelle, Ventilbetätigungselemente und zahlreiche Federn. Da diese sämtlichen Bauteile geschmiert werden müssen, durchläuft zudem das Öl den Ventildeckel. Die Ventildeckeldichtung ist außerdem von besonderer Wichtigkeit da diese abdichtet und so das Öl im Ventildeckel hält. Die Dichtung befindet sich zwischen Ventildeckel und Zylinderkopf.

Die Ventildeckeldichtung ist so konstruiert, dass diese sich an die Form des Zylinderkopfes anschmiegt, wodurch diese eine flache und meist rechteckige Bauform besitzt. Die Dichtung besteht heutzutage in der Regel aus Kunststoff beziehungsweise Gummi, wobei diese früher noch aus Kork oder Pressstoff bestand. Aufgrund dessen kann diese über die Zeit porös, brüchig oder hart werden und so Undichtigkeiten aufweisen. Hier tritt dann schnell Motoröl aus und kann so für Probleme sorgen.

Warum geht die Ventildeckeldichtung kaputt? Aufgrund der Materialien und den Belastungen unterliegt auch die Ventildeckeldichtung einem gewissen Verschleiß. Dieser kommt durch die thermischen und mechanischen Belastungen welche im Zylinderkopf stattfinden zustande. Das ständige Aufwärmen und Abkühlen des Motors und Ausdehnen der metallischen Bauteile beschleunigt die Alterung der Dichtung.

Anzeichen undichten Ventildeckeldichtung

Das wichtigste Anzeichen für eine undichte Ventildeckeldichtung ist das Austreten von Öl im Bereich des Ventildeckels. Hierfür sollten Sie regelmäßig einen Blick in den Motorraum werfen um diesen auf Ölaustrittsstellen zu überprüfen. Spätestens wenn sich Ölflecken unterhalb des Autos bilden, sollten Sie hier einen genaueren Blick unter die Motorhaube werfen. Die Ventildeckeldichtung wechseln ist hier oft unvermeidbar.

Weiterhin tritt oft ein hoher Ölverbrauch infolge einer undichten Ventildeckeldichtung auf. Dieser sollte bei 0,25 Liter auf 1000 Kilometer bis höchstens 0,5 Liter auf 1000 Kilometer liegen. Jeder Wert oberhalb dieser Grenze sollte zumindest besorgniserregend sein. In Verbindung mit dem hohen Ölverbrauch leuchtet meist ebenfalls die Öldruckkontrollleuchte auf, sollte es sich um einen besonders hohen Ölverlust handeln. In diesem Fall ist jedoch jeder weitere gefahrene Kilometer risikobehaftet.

Ventildeckeldichtung wechseln

Sollte die Ventildeckeldichtung verschlissen und undicht sein, lässt sich ein Ventildeckeldichtung wechseln nicht umgehen. Die Dichtung lässt sich nicht flicken oder anderweitig reparieren. Bei dem Wechsel wird zuerst die Motorabdeckung (falls vorhanden) abgenommen und anschließend die Zündkabel beziehungsweise Zündspulen entfernt. Hier muss beachtet werden dass sich der Aufbau je nach Motor stark unterschieden kann. Bei einigen Motoren kann es der Fall sein dass zudem die Ansaugbrücke demontiert werden muss.

Nachdem der Ventildeckel dann abgenommen wurde lässt sich die Ventildeckeldichtung entfernen. Hier ist es wichtig auch alle Rückstände der alten Dichtung von allen Dichtflächen sorgfältig zu entfernen. Diese kann bei alten Dichtungen stark an den Dichtflächen verklebt sein und sich so nur schwer entfernen lassen. Trotz dessen sollte dies vollumfänglich entfernt werden um so Undichtigkeiten in naher Zukunft zu verhindern. Anschließend kann die neue Dichtung wieder angebracht werden und alles in umgekehrter Reihenfolge wieder montiert werden.

Ventildeckeldichtung wechseln Kosten

Was kostet eine Ventildeckeldichtung? Wie bei vielen Reparaturen sind die Materialkosten die geringsten der Ventildeckeldichtung wechseln Kosten. Hier kann mit etwa 10€ bis 50€ gerechnet werden, wobei hier darauf geachtet werden sollte bei einem empfohlenen Hersteller einzukaufen. Der Zeitaufwand stellt hier in der Regel den höheren finanziellen Aufwand dar. Da hier jedoch die Arbeitszeiten stark von dem individuellen Motor und Stundensatz abhängig sind, können hier keine genauen Ventildeckeldichtung wechseln Kosten genannt werden. Grob lässt sich mit einer Preisspanne von 80€ bis 300€ rechnen.

Die gesamten Ventildeckeldichtung wechseln Kosten belaufen sich also meist zwischen 100€ bis 350€, wobei auch diese Preisspanne noch von weiteren Faktoren abhängig ist. So kann die Arbeitszeit weiterhin variieren sollten sich die Dichtflächen nur schwer säubern oder sich durch zu lange Ölwechselintervalle Ölkohle gebildet hat. Diese muss zusätzlich entfernt werden, bevor die Ventildeckeldichtung gewechselt wird, was wiederum Auswirkungen auf die Ventildeckeldichtung wechseln Kosten hat.

Motorschaden, was jetzt?

Bei einem Motorschaden stehen Sie vor folgenden drei Möglichkeiten: der Einbau eines Austauschmotors, der Motorinstandsetzung und der des Fahrzeugverkaufs. Im weiteren Verlauf werden Ihnen die Kosten der jeweiligen Optionen aufgelistet und erklärt.

Kosten der Motorinstandsetzung

Kosten der Motorinstand-setzung

Da ein Motor nur durch das Zusammenspiel vieler Bauteile funktioniert, kann es bei einem Motorschaden zu einer Kettenreaktion kommen und damit umso höhere Kosten verursachen. Dies bedeutet für den Fahrer das sich über die Zeit noch weitere Schäden entwickeln werden, sollte der zu Beginn entstandene Schaden nicht behoben werden. In diesem Artikel finden Sie genauere Infos über die Funktionsweise eines Motors. Aufgrund der potentiellen weiteren Schäden ist es oft nur sinnvoll, eine Reparatur durchzuführen, wenn es sich um kleinere Schäden handelt, also wenn der Motor trotz des Schadens unter etwas verringerter Leistung läuft, (beispielsweise defekter Turbo/Kompressor) oder ihr Fahrzeug einen hohen Marktwert besitzt.

Sollte Ihr Auto keinen hohen Marktwert besitzen, wird sich die Reparatur kaum rentieren, da Sie im Schnitt mit einer Preisspanne von 2000€-6000€ rechnen müssen.

Kosten eines Austauschmotors

Wenn Sie ein zuverlässiges Auto fahren, bei dem kürzlich die wichtigsten Verschleißteile ersetzt worden sind, oder eines, das ein hohen Marktwert besitzt, stellt die Option eines Austauschmotors meist die kostengünstigste Lösung dar. Das bedeutet, dass ihr Auto einen komplett neuen oder leicht gebrauchten Motor eingesetzt bekommt. Da Sie aber um diesen selbstständig einzubauen sowohl weitreichende Kenntnisse, sowie Unmengen an Spezialwerkzeug benötigen, stellt dies oft keine realistische Option dar.

Aufgrund der Komplexität des Einbaus wird aber auch der Besuch in der Werkstatt zum Austauschen des Motors ein teures Vergnügen. So können sie für ein Austauschmotor inklusive des Einbaus mit 2000€-6000€ rechnen.

Preise beim Fahrzeug-Verkauf

Ihr Auto zu verkaufen stellt oft die Notlösung dar, wenn Sie bei einem kapitalen Motorschaden die Kosten möglichst gering halten möchten. Der Fahrzeugverkauf ist am sinnvollsten, wenn ihr Auto nur noch einen geringen Marktwert besitzt und bereits lange, beziehungsweise intensiv in Gebrauch war. Zusätzlich haben Sie natürlich einen Vorteil, sollte es sich bei ihrem Auto um ein seltenes Modell oder einen Oldtimer handeln.

Die Motorschaden Ankäufe richten sich dann für ein Durchschnittliches Auto nach einer Preisspanne von 500€-7000€ (Achtung: Hier wird von einem gebrauchten Fahrzeug ausgegangen!) 

Jetzt das beste Angebot finden!

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Getriebeschaden.

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld.

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Getriebeschaden

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld

Einige unserer Partnerwerkstätten...

Geld in der Brieftasche

Das sagen unsere Nutzer...

Weitere Fragen?

Stelle uns deine Frage: