Sofortige
Preiseinschätzung

Motorschaden Logo
Das Vergleichsportal für Austauschmotoren

Merkmale einiger unser Partnerwerkstätte:

Über 950 Bewertungen

DEKRA_geprüfte_Werkstätte
DEKRA geprüft
KFZ Meisterbetrieb
Meisterbetrieb der KFZ-Innung
TüvSüd_geprüfte_Werkstätte
TÜV geprüft

Über 950 Bewertungen

Ekomi Bewertung Siegel
4,8 ★★★★★
Facebook Logo Bewertung
5 ★★★★★
Google Bewertung
5 ★★★★★
Unsere Vorteile beim Kauf eines Austauschmotors

Größte Auswahl in ganz Deutschland

Wir vergleichen und bewerten alle auf Kfz-Motoren spezialisierten Händler und Werkstätten aus ganz Deutschland.

  • Deutschlandweit vergleichen und das beste Preis- Leistungsverhältnis finden
  • Deutschlandweit vergleichen und das beste Preis- Leistungsverhältnis finden
  • Spezialisten für bestimmte Motortypen und Automarken

Gefilterte Firmen

Durch das Filterverfahren werden unsere Partner auf Ihre Qualität und Zuverlässigkeit geprüft. Partner mit mangelhafter Leistung werden aussortiert.

  • Langjährige Erfahrung in der Motorüberholung
  • Spezialisten für bestimmte Motortypen und Automarken
  • Durch unser Prüfungsverfahren gefilterte Werkstätten und Partner

bis zu 3 Jahre MSV Garantie-Schutz-Service

Durch den Anbieter besteht eine 1- bis 2- jährige Gewährleistung. Bei Komplikationen können Sie unseren kostenlosen Garantieschutz in Anspruch nehmen.

  • Kostenlose Erstberatung durch einen Partner-Anwalt
  • Kostenlose Erstberatung durch einen öffentlich vereidigten Motorensachverständigen
  • Kostenloser Garantie-Ratgeber mit allen Tipps und Trick im Falle eines Motorschadens
  • Abgabe einer Bewertung, damit der betroffenen Partner überprüft und ggfs. aus unserem Portal entfernt wird, um zukünftige Kunden zu schützen

Mitglied:

Startup Motorschadenvergleich

Gefördert von:

ISB Logo

Die wichtigsten Infos über den Motor Austausch

Inhaltsübersicht

Die Kosten für einen Austauschmotor belaufen sich im Schnitt auf

 ab 1000€*+ für einen gebrauchten Motor und
auf bis zu 9000€* für einen neuen  Motor

* Unverbindliche Preiseinschätzung basierend auf 150.000 Angeboten im Internet und auf unserer Plattform. 80% dieser Angebote liegen in den angegebenen Preisspannen.

Jetzt Anfrage stellen
und die besten Angebote für Ihren Austauschmotor erhalten!

Ein Austauschmotor ist oft die beste Wahl, wenn Ihr Auto einen kapitalen Motorschaden erleidet. Da bei einem kapitalen Schaden nahezu alle Teile des Motors getauscht oder repariert werden müssen, liegt ein Motor Austausch nahe. Dieser siedelt sich zwar oft am oberen Ende der Preisspanne an, damit ist dieser aber dennoch günstiger als die Motorinstandsetzung (= Motorreparatur). Sollten Sie im Begriff sein einen Austauschmotor für Ihr Auto zu kaufen, werden Sie auf folgende Fragen stoßen:

Neuer Motor, Generalüberholter Motor oder Gebrauchtmotor?

Motor ausbauen

Austauschmotor (ATM)

Wie der Name schon sagt, wird beim Kauf eines ATM’s der alte Motor im Tauschverfahren abgegeben. Während Sie im Netz zwar oft nur auf den Begriff „Austauschmotor“ treffen werden, lässt sich dieser jedoch in drei Kategorien einteilen. Die des neuen Motors, des generalüberholten Motor und des Gebrauchtmotors stellen hier diese Kategorien dar. 

Gebrauchtmotor

Gebrauchtmotoren beschreiben hier meist einen alten Motor. Diese wurden entweder aus einem Unfallwagen ausgebaut oder nach einem Defekt wiederhergerichtet. Besondere Vorsicht ist hier bei den Motoren aus Unfallwagen geboten. Denn diese könnten je nach Art des Unfalls mitbeschädigt worden sein und nun ebenfalls einen Defekt beinhalten.

Überholter Motor

Der überholte Motor stellt den Alleskönner dar. Dieser ist meist hochwertiger als ein Gebrauchtmotor und trotzdem noch günstiger als ein Neuer Motor. Überholte Motoren lassen sich wiederum in einen generalüberholten und einen überholten Motor einteilen.

Ein generalüberholter Motor entspricht dabei der Qualität eines neuen Motors, verwendet jedoch den alten Motorblock. Hier geschieht die Überholung meist nach einer Norm und die Laufleistung beträgt dann 0 Kilometer. Zwar ist diese Variante günstiger als ein neuer Motor, die Kosten sind trotz allem nicht gering. Denn es entsteht ein hoher Zeitaufwand und Teilekosten für das gesamte Aufbessern des Motors.

Zudem gibt es noch den teilüberholten Motor. Bei diesem wurden lediglich die schadhaften Teile überarbeitet und ersetzt. Hier wird versucht den Motor mit möglichst geringem Kostenaufwand wieder herzurichten. Bei den teilüberholten Motoren ist aber einiges zu beachten. Denn für diese sind keine Mindestanforderungen festgeschrieben. Aufgrund dessen muss also viel geprüft oder zumindest nachgefragt werden, was die genaue Art und Menge der Reparaturen betrifft.

Neuer Motor

Die zweite Kategorie der Austauschmotoren umfasst alle neuen Motor des Originalherstellers. Dieser wird keine Fehler innerhalb des Motors enthalten und zudem alle Kriterien für einen erfolgreichen Motortausch erfüllen. Dadurch sind die Austauschmotor Kosten um ein Vielfaches höher als bei einem gebrauchten. Aus diesem Grund überschreitet der neue Motor auch oft den verbliebenen Fahrzeugwert und ist durch seine Kosten unattraktiv.

Was kostet ein Austauschmotor mit und ohne Einbau?

Ohne Einbau

Die Austauschmotor Kosten sind stark von Marke und Modell Ihres Fahrzeugs abhängig. Sollten Sie ein älteres Auto fahren, bekommen Sie in der Regel einen preiswerteren Austauschmotor. Hier können die Kosten sogar noch unter 1000€ liegen, steigen aber stark mit der Leistung Ihres KFZs. Bei dem eigenständigen Einbau sei jedoch gesagt, dass Sie umfangreiche Kenntnisse besitzen müssen. Zudem sind einiges an Spezialwerkzeug sowie einen Werkstattkran nötig.

Mit Einbau

Die Kosten für einen Einbau variieren stark je nach gewählter Werkstatt. Hier sind zudem nicht nur die Kosten des Motors abhängig von dem Typ Ihres Modells. Ebenso variieren auch die Einbau Kosten aufgrund der Komplexität des Autos. Hier ist es auch oft der Fall das die Werkstatt den alten Motor behält. So wird oft im voraus ein Pfand verlangt, sollte eine andere Werkstatt den Austausch vornehmen. Kaufen sie den Austauschmotor mit dem Einbau zusammen, ist der Pfand oft mit inbegriffen. Die Preisspanne erstreckt sich hier von 500€ bis 2500€.

Preise vergleichen & Austauschmotor kaufen!

Ein Austauschmotor ist oft die einzige Alternative bei einem erheblichen Motorschaden. Bevor Sie Ihr beschädigtes Fahrzeug zum Schrottpreis verkaufen und im den Fahrzeugwert zu erhalten, raten wir Ihnen zu einem Motorwechsel.

Ein defekter Motor bedeutet nicht immer Totalschaden. Wenn der Motorschaden sich nicht mehr mit einer Motorinstandsetzung beheben lässt, dann ist meistens ein neuer Motor, ein sogenannter Austauschmotor (ATM) nötig. 

Sie stellen ganz einfach eine Anfrage und erhalten anschließend einige kostenlose  und unverbindliche Angebote. So können Sie sich leicht entscheiden.

Jetzt das beste Angebot finden!

Austauschmotor
Hier motor instandsetzen

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Motorschaden.

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld.

Ist ein Austauschmotor eine Wertminderung?

Ein Austauschmotor kann in einigen Fällen eine Wertminderung Ihres Autos bedeuten. Dies ist jedoch nur der Fall, wenn der gebrauchte Motor eine höhere Laufleistung als der aktuelle besitzt. Dies heißt im Umkehrschluss, dass ein neuerer Motor mit erheblich weniger Laufleistung sogar eine Wertsteigerung bedeuten kann. Vor allem ein gänzlich neuer Motor erfüllt hier diesen Zweck.

Geld auf Tisch ausgebreitet
Der Preisvergleich für Austauschmotoren aller Marken:

Kostenlose Angebote für jeden PKW und LKW Austauschmotoren

alfa romeo motor kaufen
Alfa Romeo
Audi Motor
Audi
BMW Motor
BMW
Chevrolet Motor kaufen
Chevrolet
Citroen
Dacia Motor kaufen
Dacia
Ferrari Motor kaufen
Ferrari
Fiat Motor
Fiat
Ford Motor
Ford
Honda Motor kaufen
Honda
Hyundai Motor kaufen
Hyundai
Iveco Motor kaufen
Iveco
Jaguar Motor kaufen
Jaguar
Jeep Motor kaufen
Jeep
Kia Motor kaufen
KIA
Land Rover Motor kaufen
Land Rover
Lexus Motor kaufen
Lexus
Mazda Motor kaufen
Mazda
Mercedes Motor
Mercedes
Mini Motor kaufen
Mini
Mitsubishi
Nissan Motor kaufen
Nissan
Opel Motor kaufen
Opel
Peugeot Motor kaufen
Peugeot
Porsche Motor
Porsche
Renault Motor kaufen
Renault
Seat
Skoda
Smart
Toyota Motor kaufen
Toyota
Volvo Motor kaufen
Volvo
VW Motor kaufen
VW
Unser Wettbewerbsprinzip
Durch das Konkurrieren der besten Anbieter erhalten Sie top Motorschaden-Angebote. Sie sparen am Preis, nicht aber an der Qualität .
Unser Versprechen
Durch unser internes Prüfverfahren und die Bewertungen der Kunden werden die Leistungen der Werkstätte auf den Prüfstand gestellt. Unser Vergleichsportal ist ein selbstreinigendes System in dem schlechte Anbieter durch negative Bewertungen aussortiert werden.
Unternehmensleitbild
MotorschadenVergleich.de steht für Transparenz, qualitativen Wettbewerb und das wahrscheinlich beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Motoreninstandsetzung und Austauschmotoren.
Voriger
Nächster

Was ist bei einem Austauschmotor zu beachten?

VW T6 Motorschaden

Der erste und wichtigste Punkt ist ob es sich um den korrekten Motor handelt. Hier sollte vor allem auf die Motorenkennnummer und das Fahrzeughandbuch geachtet werden. Zudem sollte auch die Artikelbeschreibung aufmerksam gelesen und gedeutet werden.

Der nächste Aspekt ist der Verkäufer des Austauschmotors. Die Angaben bei privat verkauften Motoren sind hier meist unzuverlässiger und es sollte verschärft auf den Zustand des Motors geachtet werden. Ein Händler mit eigener Werkstatt hat eher die Gerätschaften und das Wissen, um eine gerechtfertigte Abschätzung des Zustandes zu geben. Jedoch sollte auch hier nicht alles für bare Münze genommen werden.

Anschließend sollte in jedem Fall der technische Zustand eigenständig beurteilt werden. Hier ist es empfehlenswert, sich über übliche Krankheiten des Motors im Voraus zu informieren. Diese müssen dann insofern es möglich ist vor Ort überprüft werden. Sollte die Möglichkeit bestehen, den ausgebauten Motor in der Werkstatt anzulassen, sollte dies auf jeden Fall genutzt werden. Die üblichen Anzeichen für einen Motorschaden finden Sie hier.

Der abgeschaltete Motor lässt sich aber auch äußerlich beurteilen. Vor allem Ölablagerungen im Bereich der Ansaugbrücke und der Zündkerzen sind Warnhinweise. Sollte der gesamte Motor vollkommen schmutzfrei sein, hat dieser bereits eine Reinigung hinter sich und wird keinen Aufschlusspunkt über den Zustand geben.

Bevor Sie also den Austauschmotor Ihrer Wahl vor Ort untersuchen, sollten Sie sich über Anzeichen für einen Motorschaden informieren. 

Teil-, Teilkomplett-, oder Komplettmotor?

Teilmotor

Die Austauschmotoren werden meist als Teilmotor, Teilkomplettmotor oder als Komplettmotor angeboten. Ein Teilmotor lässt sich als das „Grundgerüst“ des Motors verstehen. Weiterhin lässt sich dieser in Short- und Longblock unterteilen.

Shortblock bezeichnet hier lediglich das Kurbelgehäuse mit Kolben, Kurbelwelle und den dazugehörigen Lagern. Der Longblock wiederum enthält alles bis hin zum Ventildeckel, also auch den Zylinderkopf. Beide enthalten meist jedoch keine Dichtungen sowie Nebenaggregate. Auf unserem Blog finden Sie mehr über die Bauteile eines Motors.

Ein Teilmotor beginnt hier bereits ab 1000€ ohne Einbau. Da dieser Motor meist vollständig zerlegt ist, entstehen hier auch hohe Kosten für den Einbau. Grund dafür ist der hohe Zeitaufwand. Mehr über die Kosten für den Einbau finden sie unten.

Motor ausgebaut und zerlegt

Teilkomplettmotor

Ein Teilkomplettmotor beinhaltet zusätzlich zu dem Grundgerüst ebenfalls den Zylinderkopf. Der Unterschied zum Longblock stellt sich durch weitere enthaltenen Teile dar. Eines der enthaltenen Teile ist meist die Ölwanne. Hier sind die Dichtungen innerhalb des Motors verbaut. Dadurch entsteht ein erheblich geringerer Arbeitsaufwand weshalb der Teilkomplettmotor oft die beste Wahl beim Motorkauf ist.

Der Preis des Teilkomplettmotors steigt höher ein als der des Teilmotors. Dieser ist meist ab 2000€ erhältlich.

Komplettmotor

Ein Komplettmotor ist selbsterklärend. Da hier die Nebenaggregate enthalten und montiert sind, siedeln sich die Kosten am höchsten an. Dieser wird jedoch nur selten im Handel zu finden sein, da ein gesamter Motor meist nicht benötigt wird.

Im Bereich der Komplettmotoren stoßen Sie zudem noch auf den Begriff „Turn-key“. Dieser bezeichnet einen Austauschmotor, der für den sofortigen Einsatz bereit ist. Bei dieser Variante sind alle Teile auf Ihre Einsatzfähigkeit geprüft, somit ist dieser Motor die einfachste und teuerste Lösung.

Für den Komplettmotor lässt sich kein Pauschalpreis nennen, da dieser von der Menge der Anbauteile abhängig ist.

Das sagen unsere Nutzer...

Unser Motorratgeber

Wenn Sie weitere Fragen haben, schauen Sie in unserem Motor Ratgeber vorbei:

Motorkennbuchstaben

Durch die ausgewählte Automarke und der Motorkennzahl, finden Sie den passenden Austauschmotor. Viele Motoren werden auch in unterschiedlichen Fahrzeugen verwendet . Von daher ist die Suche anhand der Motornummer des Motors am sinnvollsten. 

Wo finde ich den Motorcode?

Die Motorkennzahl befindet sich auf dem Zylinderkopf oder der Zahnriemenabdeckung. Häufig ist der Motorcode auch am Übergang zum Getriebe zu finden. Bei den neueren Modellen ist die Motornummer nicht mehr in den Zulassungspapieren vermerkt.

Wie sehen Motornummern aus?

Es gibt mehrere Kombinationen für die Motorkennzahlen. Sie kann unterschiedlich viele Ziffern enthalten und kann sowohl nur aus Ziffern, als auch aus Ziffern und Buchstaben bestehen.