Dacia Duster Motoren

Austauschmotor, Motorinstandsetzung oder Fahrzeugverkauf

Inhaltsverzeichnis

Dacia Duster Motoren

Der Dacia Duster ist ein SUV des rumänischen Autoherstellers Dacia. Das Modell kam bereits 2010 auf den Markt und basiert auf der in 2004 konstruierten BO-Plattform. Außerhalb der EU wird das Fahrzeug unter dem Markennamen Renaults hergestellt und verkauft. Da es das Dacia Modell in einigen verschiedenen Ausführungen gab, sind auch unterschiedliche Dacia Duster Motoren verbaut worden. Hier kommen Motoren von 90PS bis zu 150PS zum Einsatz, sowohl in Diesel wie auch in den Benzin-Versionen. Im Folgenden wird näher auf die Dacia Duster Motoren, deren Probleme sowie Behebungsmöglichkeiten eingegangen.

Dacia Duster Motoren

Dacia Duster Generationen

Von dem Dacia Duster gibt es zwei unterschiedliche Generationen. Die erste Generation wurde von 2010 bis 2018 gebaut und basiert auf der von Nissan entwickelten Plattform für den Mica und Juke. Die verschiedenen Dacia Duster Motoren stammen hier von dem Hersteller Renault und erfüllen die Euro 4 Schadstoffnormen. Die zweite Generation debütierte im Jahr 2017 und wurde seit 2018 verkauft. Während die Größe des Modells gleichgeblieben ist, kamen hier einige neuen Motoren zu Einsatz. Die Dacia Duster 2019 Motoren sind häufiger in Kritik geraten, da hier auch 3 Zylinder Motoren verkauft wurden. Häufig wurde dies als zu gering für einen SUV und dadurch schadensanfällig bezeichnet. Hat der Dacia Duster einen Mercedes Motor? Der 1,3 Liter Dreizylinder wurde in einer Kooperation von Mercedes und Renault entwickelt und steckt auch in einen Dacia Duster Fahrzeugen.

JonathanPortraitWebsite
Dr. Ing. J. Schulte
Co-Gründer & Maschinenbau-Ingenieur

Folge uns auf Sozial Media!

Typische Dacia Duster Motor Probleme

Ölverlust

Insbesondere die Dacia Duster Motoren der ersten Generation weisen häufig einige Probleme auf. Eines der häufigsten ist hier ein erhöhter Ölverbrauch. Dieser kann sich aufgrund von mehreren Gründen als problematisch darstellen. Zum einen kann hierdurch ein Ölmangel entstehen, welcher sich schnell als Ursache für einen Motorschaden erweist. Zum anderen bedeutet dies, wenn keine Pfützen unter dem Stellplatz Ihres Autos entstehen, dass das Öl hier mitverbrannt wird. Hierdurch entstehen oft derart starke Verkokungen im Brennraum, dass ein Ventil blockiert wird und so ein Motorschaden entsteht.

Beschädigte Zündkerzen oder fehlerhafte Motorsteuerung

Häufig wird ebenfalls von Motorlaufproblemen bei den Versionen vor den Dacia Duster 2019 Motoren berichtet. Dies lässt sich häufig auf beschädigte Zündkerzen oder eine fehlerhafte Motorsteuerung zurückführen. Während dies keine direkte Gefahr für einen Motorschaden darstellt, können auch hierdurch über die Zeit die Dacia Duster Motoren durch ein falsches Zünden des Benzingemisches beschädigt werden.

Steuerkette und Kettenspanner

Ebenso können die Dacia Duster Motoren aufgrund von Problemen mit der Steuerkette und dem Kettenspanner einen Motorschaden erleiden. Insbesondere der 1.2 TCe Motor von Renault hat sich hier als problematisch erwiesen. Hier längt sich häufig die Steuerkette über die Zeit. Während die Steuerkette die Bewegung der Kolben mit den Ventilen synchronisiert, kann diese bei einer Längung über oder herunterspringen. In diesem Fall kollidieren die Kolben mit den Ventilen und es können zudem weitere Schäden im Brennraum entstehen. Ebenso kann die Kette überspringen, wenn die Kettenspanner nicht richtig funktionieren oder über die Zeit übermäßig verschleißen. Die Folge ist hier meist ein Motorschaden.

In drei Schritten zum besten Angebot!
1. Anfragen
2. Angebote
3. Auswählen
Jetzt das beste Angebot finden!
1. Anfrage stellen
2. Angebote vergleichen
3. Favoriten auswählen

G60 Motor

Dacia Duster Motorinstandsetzung

Damit ein Verbrennungsmotor ordnungsgemäß funktioniert, dürfen keine erheblichen Defekte im Verbrennungsprozess auftreten. Da bei den Dacia Duster Motoren einige kleinere Probleme möglich sind, können auch diese schnell einen Motorschaden verursachen. Ein gutes Beispiel für eine Motorinstandsetzung kann eine bereits gedehnte Steuerkette darstellen. Diese macht sich häufig durch einen schlecht startenden Motor sowie einen unrunden Motorlauf bemerkbar. Die Kosten für eine Motorinstandsetzung lassen sich aber nicht allgemein bestimmen, da diese abhängig vom Schaden sowie dem spezifischen Modell sind.

Dacia Duster Austauschmotor

Ein Austauschmotor lässt sich bei den Dacia Duster Motoren meist dann empfehlen, wenn Sie bereits einen Steuerkettenschaden erlitten haben. Hier wird der Dacia Motor gegen einen neuen oder gebrauchten Motor getauscht. Während hierdurch die hohen Material- und Arbeitszeitkosten für das Wiederherrichten des Motors vermieden werden, entstehen trotz dessen hohe Kosten für den Ein- und Ausbau des Motors. Aufgrund dessen sollte stets ein Vergleich zwischen den zwei Behebungsmöglichkeiten heranziehen. Die Kosten für Dacia Duster Motoren variieren ebenfalls stark, da der spezifische Motor sowie die gewählte Werkstatt von Bedeutung sind.

Die wichtigsten Vorteile von MotorschadenVergleich.de

Kostenlos & Unverbindlich

Sie erhalten kostenlose Angebote. Sie können in Ruhe abwägen und sich für eine Werkstatt entscheiden.

Professionalität & Komfort

Wir arbeiten mit einem deutschlandweiten Netzwerk bestehend aus geprüften und erfahrenen Händlern und Werkstätten, die den Markt kennen und faire Preise bieten.

Zeit sparen

Sie finden schnell und einfach die beste Lösung für Ihren Ford Focus.

Motorschaden vorbeugen

Um einen Motorschaden bei den Dacia Duster Motoren vorzubeugen, sollten Sie stets die Wartungsintervalle beachten. Hier können die üblich auftretenden Probleme festgestellt und gegebenenfalls behoben werden. Weiterhin wird hierdurch der regelmäßige Ölwechsel durchgeführt, bei welchem ebenfalls der Ölverbrauch beobachtet werden kann. Sollte dieser übermäßig steigen, können entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden. Weiterhin sollte der Motor stets warm gefahren werden, um eine möglichst hohe Laufleistung zu gewährleisten. Dazu gehört den Motor nicht zu hochzudrehen, bevor dieser seine Betriebstemperatur erreicht hat. Dadurch wird gewährleistet dass das Öl seine nötige Öltemperatur erreicht hat, um die Bauteile vollständig zu schmieren.