Defekte Injektoren erkennen

Ein Überblick darüber wie man defekte Injektoren erkennen kann

Inhaltsverzeichnis

Jetzt Anfrage stellen
und die besten Angebote für Ihre Reparatur erhalten wenn Sie defekte Injektoren erkennen!

Die Einspritzdüsen, vielen auch als Einspritzventile bekannt, übernehmen die wichtige Aufgabe der Kraftstoffzuführung im Motor. Bei Diesel Motoren sind diese auch als Injektoren bekannt. So sind diese in der Lage die richtige Menge an Kraftstoff in den Verbrennungstrakt zu geben. Es ist also einleuchtend dass es viele Probleme geben kann wenn die Einspritzdüsen Defekte aufweisen, weshalb defekte Injektoren erkennen wichtig ist. Hier ist es zudem unwichtig ob es sich um Benziner oder Diesel handelt, bei beiden sie die Düsen anfällig für Defekte.

Während Einspritzdüsen damals noch mechanisch arbeiteten, sind die heutigen alle elektronisch gesteuert, wodurch eine sehr hohe Präzision erreicht wird. Zudem nutzen die Benziner vor einiger Zeit noch eine Vergasereinspritzung, welche aufgrund von einer Reduktion des Kraftstoffverbrauchs, sowie bessere Leistungsregulierung von der Benzineinspritzung ersetzt wurde. Zudem hat sich hierdurch auch durch den Einsatz eines geregelten Katalysators die Qualität der Abgase verbessert. Da die Injektoren also heutzutage einige zusätzliche Aufgaben übernehmen, also ist defekte Injektoren erkennen also besonders wichtig.

Bei der Benzineinspritzung ist es wichtig zwischen zwei Arten zu unterscheiden. Hier gibt es die Saugrohreinspritzung und die Direkteinspritzung. Bei der Saugrohreinspritzung handelt es sich um ein System bei welchem nicht direkt in den Brennraum sondern in ein Rohr welches zum Einlassventil führt, eingespritzt. Dieses System wurde dann von der Direkteinspritzung abgelöst, da diese eine effektivere und abgasärmere Einspritzung erlaubt. Es gibt jedoch auch noch eine Kombination aus beiden Systemen, wie etwa bei dem Audi R8 V10.

Ventilschaftdichtung

Merkmale einiger unser Partnerwerkstätten:

Über 1100 Bewertungen

Über 1100 Bewertungen

Ekomi Bewertung Siegel
4,8 ★
Facebook Logo Bewertung
5 ★
Google Bewertung
4,9★

Defekte Injektoren erkennen – die Anzeichen

Die Anzeichen wenn Sie defekte Injektoren erkennen wollen, machen sich unterschiedlich bemerkbar. Was passiert wenn eine Einspritzdüse kaputt ist? Eines der häufigsten Anzeichen ist ein starker Leistungseinbruch, welcher sich besonders leicht beim Beschleunigen bemerkbar macht. Ebenfalls machen sich oft Startschwierigkeiten bemerkbar die ebenfalls oft von einem unruhigen Leerlauf gefolgt werden. In diesem Fall leuchtet meist bereits die Motorkontrollleuchte auch und zeigt einen Schaden an.

Ebenfalls kann zusätzlich ein Klopfen des Motors auftreten, welches umso dramatischer zu bewerten ist wenn Sie defekte Injektoren erkennen wollen. Hier entzündet sich bei einem Benzinmotor das Luftbenzingemisch selbstständig und unkontrolliert. Bei Dieselmotoren kann ein „Nageln“ auftreten. Hier entzündet sich das Diesel Luft Gemisch nicht selbstständig wie vorgesehen, sondern verbleibt ungezündet im Brennraum. Bei den nächsten Takten wird dann weiterer Kraftstoff und Luft dazu gemischt und es entzündet sich. Hierdurch entstehen steile Druckanstiege welche das Nageln begründen.

Wie kann ich einen Injektor prüfen? Wenn Sie defekte Injektoren erkennen wollen, ist die Überprüfung des Spritzbilds eine der Methoden. Um das Spritzbild des Injektors zu prüfen, gibt es hierfür Vorrichtungen. Die Düse wird bei der Prüfung fest eingespannt und an eine Kraftstoffleistung angeschlossen. Hierbei wird durch die Düse mit hohem Druck der Kraftstoff gepumpt und zeigt so ein Spritzbild der Injektoren. Besonders oft wird die Frage gestellt wie man bei BMW defekte Injektoren erkennen kann. Hier lässt sich sagen dass die Anzeichen unter den Herstellern nicht voneinander abweichen.

Gründe für Defekte an den Injektoren

Während die Technik der Einspritzdüsen umso präziser geworden ist, ist diese hierdurch auch anfälliger geworden. Wenn Sie aber defekte Injektoren erkennen wollen ist es auch wichtig die möglichen Ursachen zu erkennen. Was wird an einem Injektor kaputt? Dein Injektoren besitzen sehr feine Bohrungen, wodurch sich diese schnell durch Verunreinigungen zusetzen können. Hierfür kann bereits schlecht gefilterter Kraftstoff der Grund sein.

Bei Direkteinspritzenden Motoren sind die Düsen zudem besonderen Strapazen ausgesetzt. Hier können defekte Injektoren große Schäden verursachen. So kann ein falsches Spritzbild alleine schon ein Loch im Kolben verursachen. Der Grund für die Schäden kann hier bei dem Material liegen, welches den Druck oder die Hitze nicht auf Dauer standhält. Am häufigsten kommt es hier jedoch zu einer Verkokung der Düsen, welche in den meisten Fällen Öl im Brennraum als Ursache aufweist.

Weitere Defekte können auch andere Ablagerungen durch Additive oder brüchige Kabelverbindungen sein, welche zum Steuergerät führen. Ebenfalls treten häufig defekte in den Magnetspulen auf, was ebenfalls zu defekten Injektoren führen kann. Zudem können auch die Dichtringe der Einspritzventile verschleißen und Undichtigkeiten aufweisen, was gleichzeitig es einfacher macht defekte Injektoren erkennen zu können.

Folgeschäden

Defekte Injektoren erkennen ist sehr wichtig, da die Folgeschäden erheblich groß ausfallen können. Was passiert wenn ein Injektor defekt ist? Wie bereits erwähnt kann ein falsches Spritzbild den Kolben stark beschädigen. Hier wird der Kraftstoff nicht gleichmäßig über den Kolben verteilt, sondern konzentriert sich auf eine bestimmte Fläche. Diese ist derart hohen thermischen und mechanischen Belastungen ausgesetzt, dass diese schnell nachgeben und durchbrennen kann. Hier entsteht ein kapitaler Motoschaden.

Ebenso können der Partikelfilter oder Katalysator durch unverbrannten Kraftstoff zerstört werden. Sollte der Kraftstoffstrahl bei Direkteinspritzern den Ölfilm an den Zylinderwänden abspülen, kann sogar schnell ein Kolbenfresser entstehen. Ohne die Schmierung des Öls, entsteht durch die Reibung von Kolben und Zylinderwand derart hohe Temperaturen, sodass hier der Kolben mit der Zylinderwand verschweißt. Ein kapitaler Motorschaden ist hier ebenfalls vorprogrammiert, wodurch es umso wichtiger ist defekte Injektoren erkennen.

Kosten für neue oder reinigen der Einspritzdüsen wenn Sie defekte Injektoren erkennen

Wenn Sie defekte Injektoren erkennen, ist der nächste Schritt diese entweder zu reinigen oder zu ersetzen. Die Kosten für die Beschaffung von neuen Einspritzdüsen können stark variieren. Die Preise ordnen sich hier meist innerhalb von 50€ bis 300€ an. Bei Dieselmotoren entstehen deutlich höhere Kosten von 350€ bis 1200€ an. Warum sind Injektoren so teuer? Ausgehend von Stundensatz und Schwierigkeit der Arbeit können sich hier etwa Kosten im Rahmen von 100€ bis 400€ für die Arbeitszeit ergeben. So können Gesamtkosten von etwa 150€ bis 700€ bei Benzinern und 450€ bis 1500€ bei Dieselmotoren an. Aufgrund der hohen Kosten für neue Düsen oder Injektoren, versuchen viele die alten selber zu reinigen oder reinigen zu lassen.

Die andere Option wenn Sie defekte Injektoren erkennen ist die Reinigung. Die Kosten für eine professionelle Reinigung der Einspritzdüsen hängt hier von dem individuellen Typ der der Einspritzdüsen bei Ihrem Auto ab. Bei Saugrohreinspritzern ist die Reinigung meist am günstigsten. Die Reinigung kostet hier etwa 30€, wobei es sich hier lediglich um die Reinigungskosten ohne die Aus- und Einbaukosten geht. Bei Direkteinspritzern findet man in der Regel eine Preisspanne von 40€ bis 70€ für die Reinigung auf. Die Injektoren bei einem Dieselfahrzeug wiederum verursachen in etwa Kosten von 70€ bis 90€.

Da es sich hier jedoch lediglich um die Reinigungskosten gehandelt hat, müssen für die verschiedenen Motorisierungen auch die Aus- und Einbaukosten berücksichtigt werden. Diese sind bei Direkteinspritzern am höchsten, da diese schwer zu erreichen und damit auszubauen sind. Bei Dieselmotoren entstehen ebenfalls meist hohe Arbeitskosten, da hier oft Spezialwerkzeug und Zeit benötigt wird. Da die Preise für die Aus- und Einbauarbeitszeit von vielen verschiedenen Faktoren abhängig sind, können hier keine genauen Angaben gemacht werden wenn Sie defekte Injektoren erkennen.

Das selbstständige Reinigen der Einspritzdüsen oder Injektoren lässt sich hier durch verschiedenen Methoden durchführen. Eine davon ist das Reinigen der Einspritzdüsen mit dem Einspritzanlagenreiniger. Die wird meist bei älteren Fahrzeugen durchgeführt und führt fast immer zu einer Verbesserung des Einspritzverhaltens. Sollten Sie sich jedoch hierfür entscheiden, sollten Sie sich im Voraus bei dem Hersteller über die Freigabe der Reiniger informieren. Grund hierfür ist dass das Additiv durch sämtliche Kraftstoffsystem durchgepumpt wird, weshalb es hier keinen Schaden verursachen darf.

Eine weitere Methode ist das Reinigen der Einspritzdüsen in einem Ultraschallbad. Dies wird oft bei stark verdreckten Einspritzdüsen bei Saugrohreinspritzern durchgeführt, da diese leicht auszubauen sind. Hier ist es ebenfalls hilfreich die Mikrofilter zu reinigen oder zu erneuern wenn Sie defekte Injektoren erkennen.

Motorschaden, was jetzt?

Bei einem Motorschaden stehen Sie vor folgenden drei Möglichkeiten: der Einbau eines Austauschmotors, der Motorinstandsetzung und der des Fahrzeugverkaufs. Im weiteren Verlauf werden Ihnen die Kosten der jeweiligen Optionen aufgelistet und erklärt.

Kosten der Motorinstandsetzung

Kosten der Motorinstand-setzung

Da ein Motor nur durch das Zusammenspiel vieler Bauteile funktioniert, kann es bei einem Motorschaden zu einer Kettenreaktion kommen und damit umso höhere Kosten verursachen. Dies bedeutet für den Fahrer das sich über die Zeit noch weitere Schäden entwickeln werden, sollte der zu Beginn entstandene Schaden nicht behoben werden. In diesem Artikel finden Sie genauere Infos über die Funktionsweise eines Motors. Aufgrund der potentiellen weiteren Schäden ist es oft nur sinnvoll, eine Reparatur durchzuführen, wenn es sich um kleinere Schäden handelt, also wenn der Motor trotz des Schadens unter etwas verringerter Leistung läuft, (beispielsweise defekter Turbo/Kompressor) oder ihr Fahrzeug einen hohen Marktwert besitzt.

Sollte Ihr Auto keinen hohen Marktwert besitzen, wird sich die Reparatur kaum rentieren, da Sie im Schnitt mit einer Preisspanne von 2000€-6000€ rechnen müssen.

Kosten eines Austauschmotors

Wenn Sie ein zuverlässiges Auto fahren, bei dem kürzlich die wichtigsten Verschleißteile ersetzt worden sind, oder eines, das ein hohen Marktwert besitzt, stellt die Option eines Austauschmotors meist die kostengünstigste Lösung dar. Das bedeutet, dass ihr Auto einen komplett neuen oder leicht gebrauchten Motor eingesetzt bekommt. Da Sie aber um diesen selbstständig einzubauen sowohl weitreichende Kenntnisse, sowie Unmengen an Spezialwerkzeug benötigen, stellt dies oft keine realistische Option dar.

Aufgrund der Komplexität des Einbaus wird aber auch der Besuch in der Werkstatt zum Austauschen des Motors ein teures Vergnügen. So können sie für ein Austauschmotor inklusive des Einbaus mit 2000€-6000€ rechnen.

Preise beim Fahrzeug-Verkauf

Ihr Auto zu verkaufen stellt oft die Notlösung dar, wenn Sie bei einem kapitalen Motorschaden die Kosten möglichst gering halten möchten. Der Fahrzeugverkauf ist am sinnvollsten, wenn ihr Auto nur noch einen geringen Marktwert besitzt und bereits lange, beziehungsweise intensiv in Gebrauch war. Zusätzlich haben Sie natürlich einen Vorteil, sollte es sich bei ihrem Auto um ein seltenes Modell oder einen Oldtimer handeln.

Die Motorschaden Ankäufe richten sich dann für ein Durchschnittliches Auto nach einer Preisspanne von 500€-7000€ (Achtung: Hier wird von einem gebrauchten Fahrzeug ausgegangen!) 

Jetzt das beste Angebot finden!

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Motorschaden.

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld.

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Getriebeschaden

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld

Einige unserer Partnerwerkstätten...

Geld in der Brieftasche

Das sagen unsere Nutzer...

Weitere Fragen?

Stelle uns deine Frage: