Ventilschaftdichtung defekt

Ein Überblick über die defekte Ventilschaftdichtung, deren Funktion und den Kosten eines Wechsels

Inhaltsverzeichnis

Jetzt Anfrage stellen
und die besten Angebote für Ihre Ventilschaftdichtung Wechseln erhalten!

Ein übermäßiger Ölverbrauch kann im schlimmsten Fall zu einem Motorschaden und damit verbundenen hohe Kosten führen. Aufgrund dessen sind hier insbesondere die Ventilschaftdichtungen zu beachten. Diese sind zwar auf hohe Zuverlässigkeit und Lebensdauer ausgelegt, jedoch sind auch diese Verschleißteile. Durch die hohen Temperaturen und der hohen Beanspruchung werden die Dichtungen spröde und hart. Hierdurch ist es nicht selten dass eine Ventilschaftdichtung defekt wird. Im Folgenden wird näher auf die defekte Ventilschaftdichtung Symptome sowie den Wechsel eingegangen. Ebenso werden die Alternativen erläutert, wenn ein solcher Defekt einen Motorschaden verursacht hat.

Ventilschaftdichtung wechseln

Merkmale einiger unser Partnerwerkstätten:

Über 1600 Bewertungen

Ekomi Bewertung Siegel
4,8 ★
Facebook Logo Bewertung
5 ★
Google Bewertung
4,9★

Merkmale einiger unser Partnerwerkstätten:

Über 1600 Bewertungen

Ekomi Bewertung Siegel
4,8 ★
Facebook Logo Bewertung
5 ★
Google Bewertung
4,9★

Aufbau und Funktion der Ventilschaftdichtung

In den meisten Motoren sitzen neben den Zündkerzen die Ein- und Auslassventile. Die Ventile werden gegen eine Federkraft von den Nockenwellen in den Brennraum gedrückt. Welcher Aufgabe hat die Ventilschaftdichtung? Die Schäfte der Ventile müssen aufgrund des im Zylinderkopf zirkulierenden Öls abgedichtet werden, da ansonsten das Öl in den Brennraum gelangt und so Schäden verursachen kann. Hierfür werden die Ventilschaftdichtungen eingesetzt. Diese sind etwa 10 Millimeter hoch und besitzen in der Regel ebenfalls einen Durchmesser in dieser Größenordnung. Wo sind die Ventilschaftdichtungen? Die Dichtungen erinnern optisch an einen Ring und besitzen auf der Innenseite einen Ölabstreifer, welcher auf dem Ventilschaft sitzt.

Defekte Ventilschaftdichtung Symptome

Wie macht sich eine defekte Ventilschaftdichtung bemerkbar? Ein hoher Ölverbrauch ist eines der wichtigsten Anzeichen, wenn die Ventilschaftdichtung defekt ist. In Verbindung hiermit tritt ein blauer Auspuffrauch auf, da das Öl hier mitverbrannt wird. Durch das Verbrennen des Öls entsteht ein bläulicher Rauch. Häufig lässt sich als Ventilschaftdichtung Symptome BMW beobachten, dass das Auto insbesondere beim bergab fahren bläut. Grund hierfür ist dass hier weniger Kraftstoff-luftgemisch in den Brennraum gefördert wird, da eine geringere Energie notwendig ist. Da hierdurch der Anteil des in den Brennraum gelangenden Öls besonders hoch ist, fällt besonders schnell ein stark bläulicher Auspuffrauch auf. Sollte der Motor kontinuierlich Öl weiterverbrennen, entsteht zudem im Brennraum Ölkohle. Diese setzt sich an den Ventilen ab und kann so zu einem Blockieren der Ventile und einem damit verbundenen Motorschaden führen.

Wechsel der Ventilschaftdichtungen

Vorgang

Um einen Wechsel durchzuführen wenn die Ventilschaftdichtung defekt ist, gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten. Die erste ist das Zerlegen des Motors bis hin zum Abnehmen des Zylinderkopfes. Hierbei müssen jedoch noch weitere Bauteile gewechselt werden, wie beispielsweise die Zylinderkopfdichtung. Ebenso entstehen hierdurch meist höhere Arbeitszeitkosten, da umfangreiche Arbeiten nötig sind, um den Motor zu diesem Punkt zu zerlegen. Die zweite Möglichkeit bildet der Wechsel der Dichtungen im eingebauten Zustand mit Spezialwerkzeug. Hier werden die Nockenwellen entfernt und der jeweilige Zylinder unter Druckluft gestellt. Da die Ventile hierdurch hochgedrückt werden können die Ventilfedern und Ventilschaftdichtungen entfernt werden, ohne dass die Ventile in den Brennraum fallen.

Was kostet das Wechseln der Ventilschaftdichtung?

Wenn die Ventilschaftdichtung defekt ist können die Kosten für eine Reparatur stark variieren. Grund hierfür ist dass die Zugänglichkeit und die damit verbundenen Arbeitszeitkosten abhängig von dem jeweiligen Motor sind. Das Verhältnis von Materialkosten zu den Arbeitskosten liegt bei circa 1 zu 3. Die Materialkosten belaufen sich meist in einem Bereich von 145€ bis hin zu 450€. Grund für diese große Varianz ist nicht nur der jeweilige Hersteller, sondern ebenfalls der Umfang der Arbeiten, da ein Wechsel anderer Dichtungen und der Austausch des Öls kein Muss sind, aber empfohlen werden. Die Arbeitskosten weisen jedoch eine höhere Varianz von 200€ bis hin zu 1800€ auf. Die Kosten können hier aufgrund dessen gänzlich unterschiedlich ausfallen da die Komplexität der Motoren sowie der Stundenlohn der unterschiedlichen Werkstätten stark variiert.

Motorschaden, was jetzt?

Bei einem Motorschaden stehen Sie vor folgenden drei Möglichkeiten: der Einbau eines Austauschmotors, der Motorinstandsetzung und der des Fahrzeugverkaufs. Im weiteren Verlauf werden Ihnen die Kosten der jeweiligen Optionen aufgelistet und erklärt.

Kosten der Motorinstandsetzung

Kosten der Motorinstand-setzung

Sollten Sie bereits einen Schaden aufgrund von defekten Ventilschaftdichtungen erlitten haben, stellt sich hier die Frage der Schadensbehebung. Die Motorinstandsetzung stellt in der Regel die beste Möglichkeit dar, wenn noch kein Motorschaden entstanden ist. Die ist beispielsweise der Fall wenn defekte Ventilschaftdichtung Symptome bereits auftreten, jedoch noch kein elementarer Schaden entstanden ist. Hier kann die defekte Ventilschaftdichtung ausgewechselt werden sowie gegebenenfalls Verkokungen entfernt werden. Da bei einer Instandsetzung meist kein Ausbau des Motors nötig ist, stellt dies in der Regel die beste Möglichkeit dar, wenn kleinere Schäden oder Schäden außerhalb des Motors vorliegen.

Kosten eines Austauschmotors

Der Austauschmotor stellt meist die beste Option dar wenn größere Schäden entstanden sind und bei Ihrem Fahrzeug bereits die wichtigsten Verschleißteile ersetzt worden sind. Ein gutes Beispiel ist hier ein bereits entstandener Motorschaden, wenn die Ventilschaftdichtung defekt ist. Sollten Kolben und Ventile aufgrund von Verkokungen kollidiert sein, stellt ein Austauschmotor meist die kostengünstigste Behebungsmöglichkeit dar. Hier wird der defekte Motor durch einen gebrauchten oder neuen Motor ausgetauscht und hierdurch die Behebung des Schadens umgangen.

Preise beim Fahrzeug-Verkauf

Der Verkauf Ihres Autos ist oft die Notlösung, wenn Sie die Kosten im Falle eines kapitalen Motorschadens so gering wie möglich halten wollen. Der Verkauf Ihres Autos ist am sinnvollsten, wenn es einen niedrigen Marktwert hat und lange oder intensiv genutzt wurde. Außerdem sind Sie im Vorteil, wenn Ihr Auto ein seltenes Modell oder ein Oldtimer ist.

Die Motorschadenankäufe sind dann für ein durchschnittliches Auto nach einer Preisspanne von 500€-7000€ (Achtung: Hier wird von einem Gebrauchtwagen ausgegangen!). 

Jetzt das beste Angebot finden!
Hier motor instandsetzen
Hier motor instandsetzen

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Motorschaden.

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Favoriten auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld.

Mitglied im:

Startup Motorschadenvergleich

Gefördert von:

ISB Logo

1. Anfrage stellen

Beantworten Sie uns wenige kurze Fragen zu Ihrem Getriebeschaden

2. Angebote vergleichen

Wir vergleichen über 200 Anbieter. Sie erhalten kostenlos und unverbindlich die besten Angebote, die Sie in Ruhe vergleichen können.

3. Bestes Angebot auswählen

Wählen Sie das beste Angebot und sparen Sie Zeit und Geld

Einige unserer Partnerwerkstätten...

Geld in der Brieftasche

Das sagen unsere Nutzer...

Weitere Fragen?

Stelle uns deine Frage: